Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen auf Personengesellschaften