BFH: Kindbezogene Berechnung des Differenzkindergeldes – Keine familienbezogene Betrachtungsweise

Der BFH hat zu der Frage Stellung genommen, ob das Differenzkindergeld (hier: Kinder- und Ausbildungszulage in der Schweiz) individuell für jedes Kind (kindbezogene Betrachtungsweise) oder aus der Gesamtheit der Familienleistungen für alle Kinder (familienbezogene Betrachtungsweise) zu ermitteln ist (Az. III R 9/15). Weiterlesen …

Quelle: https://www.datev.de/web/de/aktuelles/nachrichten-steuern-und-recht/steuern/bfh-kindbezogene-berechnung-des-differenzkindergeldes-keine-familienbezogene-betrachtungsweise/?stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern