BFH zum Einlagekonto – kein Direktzugriff, Bindung der Steuerbescheinigung

Der BFH hatte zu entscheiden, ob die Regelung des § 27 Abs. 1 Satz 3 KStG – wonach Leistungen einer Kapitalgesellschaft das steuerliche Einlagekonto nur mindern, soweit sie den auf den Schluss des vorangegangenen Wirtschaftsjahres ermittelten ausschüttbaren Gewinn übersteigen – und die damit vorgeschriebene Verwendungsreihenfolge gegen den allgemeinen Gleichheitssatz und gegen die grundrechtlich gesicherte Eigentumsgarantie verstoßen (Az. I R 3/14). Weiterlesen …

Quelle: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=174774&stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern