BFH zur Einkommensteuer als Masseschuld

Der BFH hatte zu entscheiden, ob ein Insolvenzverwalter durch die bloße Duldung der gewerblichen Tätigkeit des Schuldners und durch die Vereinnahmung der Entgelte aus dieser Tätigkeit sowie durch die Bereinigung der massezugehörigen Einkünfte um den pfändungsfreien Anteil eine eigene Verwaltungstätigkeit entfaltet, so dass er dadurch in Bezug auf die Einkommensteuer eine Masseverbindlichkeit begründet (Az. III R 21/11). Weiterlesen …

Quelle: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=176880&stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern