BFH zur gesonderten und einheitlichen Feststellung der Hinzurechnungsbeträge nach § 15a Abs. 3 EStG

Der BFH hatte zu entscheiden, ob das Ausscheiden der Kommanditisten im Wege der steuerneutralen Realteilung einer KG in Verbindung mit der Einbringung des übernommenen Betriebsvermögens in eine neu gegründete KG mit geringerer Haftsumme zur Nachversteuerung der negativen Kapitalkonten führt bzw. ob die Nachversteuerung unterbleibt, wenn die Minderung des Haftkapitals der aus der KG ausgeschiedenen Kommanditisten erst nach dem Bilanzstichtag im Handelsregister eingetragen wird (Az. IV R 47/11). Weiterlesen …

Quelle: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=172264&stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern