BFH zur vGA bei mittelbarer Anteilseignerstellung

Der BFH nimmt Stellung zu der Frage, ob bei mittelbarer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft über eine Personengesellschaft eine vGA bei einem Gesellschafter der Personengesellschaft nur unter den Voraussetzungen einer Zuwendung der Personengesellschaft an eine ihr nahestehende Person angenommen werden oder die vGA unmittelbar dem begünstigten Gesellschafter der GbR zugerechnet werden kann (Az. VIII R 22/11). Weiterlesen …

Quelle: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=172263&stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern