BStBK kritisiert die Auslegungen des EuGH-Generalanwalts zum angeblichen Steuerberater-Privileg

Zu dem aktuell vorgelegten Schlussantrag des Generalanwalts am EuGH weist die BStBK darauf hin, dass dessen Auffassung im Kern den Schutz von Mandanten gefährdet. Diese können sich dank der Berufsregelungen in Deutschland auf die hohe Qualität der Steuerberatung verlassen. Weiterlesen …

Quelle: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=177315&stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern