Bundeskabinett beschließt Lizenzschranke gegen Steuergestaltung internationaler Konzerne

Wie das BMF mitteilt, hat die Bundesregierung den Entwurf eines Gesetzes gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen beschlossen. Damit soll verhindert werden, dass multinationale Unternehmen Gewinne durch Lizenzzahlungen in Staaten mit besonderen Präferenzregelungen (sog. Lizenzboxen, Patentboxen oder IP-Boxen) verschieben, die nicht den Anforderungen des BEPS-Projekts der OECD und G20 entsprechen. Weiterlesen …

Quelle: https://www.datev.de/web/de/aktuelles/nachrichten-steuern-und-recht/steuern/bundeskabinett-beschliesst-lizenzschranke-gegen-steuergestaltung-internationaler-konzerne/?stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern