Premiere-Abonnement, Sportbekleidung und Personal-Trainer keine Werbungskosten

Das FG Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass auch ein Profifußballspieler Aufwendungen für ein Premiere-Abonnement, für Sportbekleidung und für einen Personal Trainer nicht als Werbungskosten abziehen kann (Az. 1 K 1490/12). Weiterlesen …

Quelle: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=166820&stat_Mparam=int_rss_datev-de_nachrichten-steuern